Book Review: Eiskalte Bisse

27.07.2013

Wer den Teufel zum Freund haben will...Zwar ist es Mallory, Hexenmeisterin und beste Freundin der Vampirin Merit, nicht gelungen, Chicago dem Erdboden gleichzumachen – doch dafür hat sie den Meistervampir Ethan wieder zum Leben erweckt. Während Merit ihr Glück kaum fassen kann, braut sich neuer Ärger zusammen: Mallory hat noch nicht aufgegeben und will ein mächtiges Zauberbuch in ihren Besitz bringen. Merit und Ethan müssen alles versuchen, um sie aufzuhalten. Aber das Böse hat unerwartete Freunde...
Achtung SPOILER! 

Wie Ihr schon im Klapptext lesen konntet, ist Ethan von den Toten auferstanden, oder vielmehr wurde durch Mallory wiedererweckt um ihr als Schutzgeist zu dienen. Leichter gesagt als getan. Der Zauber ging schief und nun ist Ethan irgendwie mit Mallory verbunden. Was der Beziehung zwischen Mertit und ihm nicht besonders gutbekommt. Und dazu kommt auch noch, das es eine neue Bedrohung zu bekämpfen gibt. Nicht nur, das die Anfeindungen der Bewohner Chicagos weiterhin anhalten sondern auch unter den Vampiren gibt es Tumult. Das Greenwich Präsidium droht mit dem Ausschluss und der ehemalige Bürgermeister bedroht unsere Helden.

Wie man schon am Ende von Ein Biss zu viel vorausahnen konnte bleibt Ethan nicht lange tot. (Seien wir mal ehrlich ohne ihn wäre es ja auch langweilig). Ihn wieder dabei zu haben finde ich toll. Okey er ist ein Sturkopf, Besserwisser und zudem auch noch extrem attraktiv, aber ich verzeihe es ihm und Merit steht ihm ja auch im nichts nach, was die Sturheit betrifft. Aber in diesem Band zeigt sich deutlich das sie sich weiterentwickelt hat und was wohl nicht zuletzt mit dem Tod von Sullivans zu tun hatte. Sie ist erwachsener geworden und ist sich ihrer Verantwortung bewusst die sie innerhalb des Hauses besitzt. Zwar kann sie sich die ein oder andere kabbelei mit Ethan nicht verkneifen, was ihn, wie ich feststellen musste auch manchmal zur Weißglut treibt.

Nun wie auch die Vorgänger ist dieser Band wieder erstklassig. Chloe Neill schafft es die Leser von der ersten bis zur letzten Seite zu fässeln. Er führt sich natlos an den vorherigen Band an und lässt sich leicht und locker lesen, was ich bei Büchern sehr liebe. Man muss sich nicth durchquälen und ich finde Frau Neill bleibt sich wie in den Büchern vorher treu, was ihren Schreibstil anbelangt.

Wer auf Spannung, Action,Witz und eine prise Lovestory aus ist, muss unbedingt diese Reihe anfangen. SEHR EMPFEHLENSWERT! Im übrigen freue ich mich riesig wenn es mit ''Für eine handvoll Bisse'' im Dezember weitergeht.

❶ ❷ ❸ ❹ ❺ 

Taschenbuch | ca. 400 Seiten |Erschienen am : 01.06.2013 | Originaltitel: Biting Cold
Egmont Lyx | ISBN: 9783802590863 |Sprache: deutsch | Preis: 9,99 € | Infos zum Buch drück mich!

1 Kommentar:

  1. Oh Chicagoland Vampires *_* Ich liebe diese Reihe!! Stimme dir absolut zu.. schöne Rezension :)

    AntwortenLöschen