Book Review: Die fließende Königin

25.03.2014 · ·

Die magische Lagunenstadt Venedig wird von den Truppen des ägyptischen Pharao belagert. Um ihr Zuhause zu retten, bricht das Waisenmädchen Merle zu einer gefährlichen Reise auf, die sie bis in die Tiefen der Unterwelt und mitten in das Machtzentrum des ägyptischen Imperiums führt.


Meine Meinung
Steinerne, fliegende Löwen, Meerjungfrauen und ein wiedergeborener Pharao und das alles in einer so fabelhaften wie mystischen Stadt wie Venedig. Doch nicht das Venedig, dass wir kennen, sondern eines in dem alles möglich scheint.

Dort treffen und erleben wir die Geschichte der jungen Merle, die als Weise zusammen mit Junipa, in die Lehre eines Spiegelmachers gehen und dort mehr oder weniger in ein großes Abenteuer, auf das sie nicht gefast waren, stolpern. Auch der Spiegelmacher und seine mehr als mysteriöse Haushälterin Unke scheinen ein großes Geheimnis zu hüten. Doch auch im junge Serafin, ein Lehrling des verfeindeten Webers, findet Merle schnell einen Verbündeten, der sich auf  ihrer gefährlichen Reise bestimmt als ein treuer Weggefährte bewähren wird. Das Schicksal hält sicherlich einiges für das Mädchen bereit. Und was hat es mit der fleißenden Königin auf sich, die ganz Venedig wie eine Göttin verehrt und dennoch so wenig von ihrer Existenz erahnen...

Ich bin positiv überrascht, denn das Buch hatte ich schon etwas länger in meinem Regal stehen und es hat auch so langsam Staub angesetzt. Nichts desto trotz, ein wunderbarer Auftakt zu einer Trilogie die mehr für seine Leser bereit und auch von der Ersten bis zur letzten Seite festhält. Herr Meyer versteht es sich, allein durch Worte nicht nur junge, sondern auch junggebliebene so zu verzaubern, dass man die fließende Königin nicht mehr aus der Hand legen will bzw. kann.

Auch die Handlung kann sich sehen...ähm...lesen lassen, vor allem da sich Kai Meyer darauf versteht, die Magie und das Geheimnis rund um die Lagunenstadt Venedig so nach seiner Fantasy umzuformen, dass man sich wirklich gut in die Szenerie hineinversetzen kann. Auch die Charakter sind liebevoll erdacht und umgesetzt. Ein spannend geschriebenes Buch ,das gerade zu nach einem Folgeband schreit und Gott sei dank, gibt es auch noch zwei davon.

Wer Fantasy mag und auch auf eine ungewöhnliche Geschichte aus ist, ist mit Die fließende Königin gut beraten. Ein wahres Lese vergnügen für jung und alt!

Die fließende Königin 
Kai Meyer
Carlsen
Taschenbuch
Februar 2004
Leseprobe | Amazon | Verlag

Kommentare:

  1. Ich habe noch nichts von Kai Meyer gelesen, aber schon so viel Gutes über seine Bücher gehört. Und jetzt hab ich richtig Lust auf dieses Buch :)
    glg, PineHill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte vorher auch noch kein Buch von ihm gelesen, aber es ist so gut geschrieben und ich hatte es schon länger im Regal stehen, da ist es mal Zeit geworden.

      liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich liiiiebe dieses Buch so sehr, hab die Trilogie jetzt schon 2 Mal gelesen :P

    Grüüße! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich schon auf das zweite Buch und bin gespannt wie es weitergeht.

      LG :)

      Löschen