Book Review: Dunkle Sehnsucht

7. August 2014


Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe. Aus Liebe zu dem Vampir Bones wurde die Jägerin Cat Crawfield ebenfalls zu einer Untoten. Gemeinsam schützen sie die Menschen vor den Kreaturen der Nacht. Doch nun steht ein Krieg der Untoten bevor, der auch die Welt der Lebenden erschüttern wird. Die mächtige Voodoo-Königin Marie Laveau könnte das Zünglein an der Waage in diesem Konflikt sein. Aber die hat ganz eigene Pläne und wird sie erst offenbaren, wenn Cat dem König der Ghule im tödlichen Duell gegenübersteht – und Bones seiner Geliebten nicht beistehen kann …

MEINE MEINUNG

Das Vampirpaar Cat & Bones geht in die 5 Runde. Nachdem sie in der sanfte Hauch der Finsternis Cats Beinahe-Ehemann Gregor den Gar ausgemacht haben, wollen sie nun endlich einmal Zeit für sich haben und kehren in Cats alte Heimat Ohio zurück. Doch beiden bleibt keine Zeit um durchzuatmen, denn schon das nächste Ereignis nimmt seinen Lauf. Denn plötzlich verschwinden Vampire, die unter keinem Meister stehen und unter mysteriösen Umständen wieder auftauchen. Es wird klar auf wenn sich diese eindeutigen Nachrichten beziehen: Cat. Kein geringerer als der Ghoul-Anführer Apollyon steckt hinter diesen Angriffen. Schon einmal hatte er versucht ein Halbblut  zu töten und das Gerücht in die Welt gesetzt, diese habe Ghoul-Fähigkeiten um mit ihrer unwissentlichen Hilfe einen Krieg zwischen Ghoulen und Vampiren heraufzubeschwören. Zwar können Cat & Bones einige der Ghoul-Angriffe zusammen mit ihren Verbündeten und Freunden abwehren, doch alleine haben sie keine Chance eine Armee dieser Art zu besiegen. Ausgerechnet bei der Voodoo- und Ghoulkönigin von New Orleans Marie Laveau suchen sie Unterstützung. Dabei erhält Cat ein Geschenk, das sie zunächst einmal völlig aus der Bahn wirft, aber dies unbedingt von Nöten ist, um Apollyon ein für allemal unschädlich zu machen.  

Da nun Cat endgültig zu den Vampiren gehört muss sie sich erst einmal daran gewöhnen, was sie meinem Empfinden nach auch wirklich gut auf die Reihe kriegt ,damit auch einen wichtigen Teil ihrer Selbst akzeptiert. Darüberhinaus schafft es Jeaniene Frost schon zu Beginn eine gewisse Spannung auf zu bauen und diese dann konsequent bis zum Schluss bei zu behalten, was meiner Meinung nach nicht immer bei jedem Autor zutrifft. Da sie Zeitweise auch einige Momente eingebaut hat, in denen wir mehr über die neu gewonnene Fähigkeit Cats erfahren und wie sie damit zureckt kommt, finde ich auch ziemlich toll umgesetzt. 

Auf der einen Seite zeigt die Autorin auf, wie Cats Leben zwischen Krieg, ihrem unermüdlichen Drang sich auf eigene Faust ins Abenteuer zu stürzen und der Beziehung zu Bones, die wie auch schon in den Büchern zuvor ein herrliches Vergnügen sind, da beide einen gewissen Sarkasmus und Humor mit in die Beziehung bringen und somit keinen routinierten Ehealltag aufkommen lässt. Andererseits bekommt der Leser für einen kurzen Augenblick auch die verletzliche Cat und ihre Ansichten bezüglich Familie und Freunde zu Gesicht, für die sie durchs Feuer gehen würde. 

Was mir immer wieder besonders gut bei Reihen gefällt ist, wenn altbekannte Charakter auftauchen. So auch bei Dunkle Sehnsucht. Wieder treffen wir auf Spade,Tate, Vlad - der gerne einen größeren Auftritt hätte bekommen können, auch das Gespenst Fabian ist mit von der Partie, der besonders in diesem Buch eine größere Rolle zu tragen hat. Auch der Mitregent von Bones Mencheres (ACHTUNG SPOILER)  und dessen Gefährtin Kira haben wichtige Szenen bei Dunkle Sehnsucht zugeteilt bekommen.

Einige traurige Passagen, die ein Wechselbad der Gefühle heraufbeschwört, lassen in der Welt der Unsterblichen einen Hauch Menschlichkeit einkehren, und somit klar wird, dass selbst unvergängliches vergehen kann. Was der Geschichte keinesfalls einen Abbruch getan hat, ganz im Gegenteil, denn gerade höhen und tiefen in einem Buch sind wichtig um Charakterzüge der Protagonisten zu verdeutlichen und sie somit "sterblich" zu machen.

So, genug mit Melancholie. Wie in diesem Buch schön verdeutlicht wird, ist die Entwicklung die Cat auf ihrem langen Weg von dem einstigen Halbblut zur vollwertigen Vampirin durchlebt. Für einige lustige und humorvolle Augenblicke sorgt unsere Vampirin selbst. Seien es nur daran, dass sie sich an manches stört, was ihr selbst vorgehalten wurde. 

Auch im 5 Abenteuer von Cat & Bones kommt der Leser vollends auf seine Kosten. Mehr Humor, mehr Spannung, mehr prickeln und darüberhinaus eine sehr gute Handlung. Wiedersehen mit alten Bekannten und einer Entwicklung der Protagonistin auf die man schon lange gewartet hat.

❶ ❷ ❸ ❹ ❺

Dunkle Sehnsucht
Jeanine Frost
Blanvalet
Taschenbuch
15. August 2011

Kommentare:

  1. Ohja Bones und Cat von denen kann man nie genug kriegen :D

    ’’Unter mir war etwas Weiches. Ich trieb dahin, trieb dahin auf einer Wolke und hüllte mich ein in ihrem Flausch. Ich kuschelte mich weiter hinein, als die Wolke mich anmaulte.
    "Wenn du mir die Decke klaust, kannst du auf dem Boden pennen!"
    Hä? Seit wann waren Wolken gereizt und sprachen mit britischem Akzent?’’

    Die Reihe ist soooooo gut :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha. Ja, die Stelle war auch so toll. Oder wie Bones ihr nach ihrem Trip - den Maries Fähigkeiten auslöste - die Szene im Flugzeug und Mencheres. Das war echt herrlich.

      Löschen