Book Review: Die Erwählte

28. August 2014


Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

MEINE MEINUNG

Unheimliche dunkel Wesen aus dem Schattenreich, Geheimnisse und eine Heldin die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt. Das alles und viel mehr bietet Throne of Glass Die Erwählte. 

Einst eine gefürchtete Assassinin und Auftragsmörderin und im ganzen Reich gefürchtet, nun inhaftiert und  eine Sklavin in den Salzminen von Endovier fristet die junge Celaena Sardothien jetzt ihr Dasein, während der rücksichtslose König Ardalan seine Macht und sein Reich vergrößert. Wer sich ihm widersetzt muss mit dem Leben bezahlen, oder wird seiner Freiheit beraubt und muss in den Minen als Sklave dienen. Plötzlich bekommt Celaena ein Angebot unterbreitet, dass sie nicht ausschlagen kann - wenn sie es schafft in einem Wettstreit zu siegen und dem König vier Jahre als Assassinin dient, erlangt sie ihre Freiheit zurück. 

Im Schloss angekommen muss sie sich nun gegen 23 weitere Mitstreiter behaupten. Wer den Sieg erringt, trägt den Titel Champion des Königs. Doch um es soweit zu schaffen muss Celaena erst wieder ihre alte Stärke zurückerlangen. Verbissen trainiert sie mit Chaol Westfall, Captain der Leibgarde des Königs und findet immer mehr gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Doch auch zum Thronfolger Dorian fühlt sie sich hingezogen. Zeit, über ihre Gefühle für beiden Männer klar zu werden bleibt ihr nicht, denn ein in den Abgründen des Schlossen breitet sich immer mehr etwas Böses aus und schreckt auch vor mord nicht zurück um das zu bekommen, was es will.

Ich muss ehrlich gestehen, dass der Throne of Glass Hype mich nicht vom ersten Moment an erfast, da ich zu dieser Zeit noch nicht einmal das Buch hatte. Jetzt da ich es endlich gelesen habe und mir auch ein Urteil darüber bilden kann, bin ich der Meinung, dass es zurecht gute Kritiken bekommen hat. Zumal es doch eine High-Fantasy -Story ist, die man guten Gewissens lesen kann und auch eine Handlung bietet, welcher man recht schnell folgen kann. Hat man Throne of Glass eine Chance gegeben, wird man feststellen das Celeana keines Weges eine gnadenlose Killerin ist - obwohl sie auf den ersten Seiten doch etwas arrogant wirkt - sondern eine junge Frau, die mitunter gerne einem Schokoladenrausch, schönen Kleider und gut aussehenden Männern erliegt. Denno ist sie eine ausgezeichnete Kämpferin und besitzt das Herz am rechten fleck. Celeana überzeugt gerade durch ihre Widersprüchlichkeit: Einerseits ist sie eine hartnäckige, arrogante und stur köpfige Kriegerin und andererseits verletzlich und mitfühlend. 

Auch die Welt in der sie und die Anderen leben hat mir nach der Beschreibung von Sarah Maas gut gefallen und man konnte sich dank einer Karte die man auf der ersten Seite findet einen Überblick über Erilea verschaffen. Handlung und Charakter konnten mich überzeugen, obwohl ich anfänglich einige Schwierigkeiten hatte um mit der Art von Celeana klar zukommen, doch je mehr man über sie erfährt - was die Autorin sehr gut hinbekommen hat - desto mehr kann man ihre Lage und Beweggründe verstehen und über ihre Vergangenheit und dessen Tragweite für ihr späteres Leben lesen. Die zahlreichen Nebencharakter steuern ihren Teil dazu bei, einen interessante und unterhaltsame Handlung fortzuspinnen. Zumal ich es gut fand, dass die Autorin wechselnde Erzählperspektiven gewählt hat um die Geschichte aus mehreren Blickwinkeln zu zeigen, sodass dem Leser kein wichtigen Momente entgehen. Dennoch muss ich sagen, hätten die Kämpfe gerne etwas mehr Raum einnehmen können um so Celeanas Geschick auszudrücken und ihrem Ruf als meist gefürchtete Assassine gerecht zu werden.

Throne of Glass ist ein wirklich schönes High-Fantasy Buch, das durch eine überzeugende Protagonistin glänzt die man trotz ihrer Widersprüche mögen muss. Eine Handlung und ein Land das voller Mystik durchzogen ist und man nicht umher kommt tiefer in diese Welt einzutauchen. Zu dem lässt sich Throne of Glass wunderbar schnell und flüssig lesen, so dass keinen Moment ein Gefühl der Langeweile auftaucht. Gelungener Auftagt einer Trilogie, der ich weiter folgen und mehr über Celeana erfahren möchte.


Reihe: Throne of Glass #1
Titel: Die Erwählte
Autor: Sarah J. Maas
Verlag: dtv
Format: Gebundene Ausgabe

Weitere Informationen zum Titel findet ihr auch HIER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen