28.02.2017

COMIC REVIEW: MS MARVEL #1 - META MORPHOSE

Die junge Kamala Khan ist die nerdige Tochter pakistanischer Einwanderer in New Jersey. Sie steht total auf Ms. Marvel und die Avengers, schreibt Superhelden-Fanfiction – und hasst es, dass sie wegen ihrer Religion und Kultur von allen anders behandelt wird! Als sie unglaubliche Kräfte erhält, muss sie herausfinden, was Andersartigkeit wirklich bedeutet ...


Lange, lange hatte ich vor diesen Comic bzw. die Reihe anzufangen. Dank des Marvel Tags habe ich nun endlich die erste Ausgabe mir zugelegt und was soll ich sagen. Es hat mich umgehauen. Kamala Kahn war mir auf den ersten Blick sympatisch und ist ultra liebenswürdig. Auch ihre nerdigen Eigenschaften ließen mich des Öfteren schmunzeln und mich an einige meiner eigenen Eigenarten erinnern. 

Hin und her gerissen zwischen Traditionen und westlichen Einflüssen lebt die 16 Jährige Kamala Kahn zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder in New Jersey. Wegen ihres Migrationshintergrund wird sie oft von Mitschülern und selbst auch von ihren Freunden anders behandelt als Andere. Dabei will sie eigentlich nicht anders behandelt werden und möchte wie "normale" Teenager gerne mit Freunden abhängen und Partys feiern. Ungeachtet dem verbot ihrer Eltern schleicht sie sich heimlich aus dem Haus und da nimmt das sprichwörtliche Schicksal seinen Lauf. Denn plötzlich erhält sie Superkräfte wie ihr Vorbild Captain Marvel und wird selbst zur neuen Ms Marvel. Als wäre ihr Leben nicht schon kompliziert genug!

Kamala ist ein extrem unterhaltsamer und sympatischer Charakter, der durch ihre Art sehr vielen, insbesondere den nerdigen Mitmenschen aus der Seele spricht: Schüchtern, eigenbrötlerisch, abgekapselt. Sehr amüsant ist außerdem die Tatsache, dass sie Fan-Fictions über ihre Helden, insbesondere den Avangers und Ms Marvel, verfasst und diese ins Internet stellt. Dennoch ist sie zu Beginn ihrer Meta-Morphose zur "neuen" Ms Marvel etwas holprig unterwegs und muss sich erst noch an ihre Kräfte und die gegebenen Umstände gewöhnen. Besonders ist es nicht gerade vorteilhaft, wenn in einigen Situationen die Kräfte verrückt spielen und plötzlich die Hand zur dreifachen Größe wächst und man in Panik gerät. So bekommen wir ihre erste Schritte als Heldin mit und erleben ihre langsame Entwicklung und das Austesten der Superkräfte. So bekommt der Leser eine facettenreiche Handlung zu Gesicht.

Wunderbar und voller abwechslungsreicher Momente, so liest sich dieser Comic sehr gut und hat sowohl humorvolle als auch actionreiche Sequenzen. Zugleich macht auch der tolle Zeichenstil den Comic in dieser Hinsicht zu etwas nicht üblichen. Klare, weich und dezente Linien bringen genau die richtigen Stellen zur Geltung. 

Ms Marvel ist also eine gute Mischung aus Problemen die jeder Heranwachsende kennt, Rebellion gegen die strengen Eltern, austesten der eigenen Grenzen. Das übliche und doch mit einer kleinen Abweichung. Spaßig, mit sehr viel Humor. Ms Marvel macht wirklich Lust auf mehr!

❶ ❷ ❸ ❹ ❺
G. Willow Wilson · Ms Marvel Meta-Morphose · Softcover · Seiten 124
Erscheinungsdatum : 09. März 2015 · Panini Verlag · Verlag


Kommentare:

  1. Hallo,

    auch wenn das kein Buch für mich ist, finde ich deine Rezension und Begeisternung für das Buch toll! Ich werde mir das Buch mal aufschreiben. Das wäre sicherlich was für meine Nichte und später auch mal für meine Kinder. Insbesondere gefällt mir die Mischung aus Heldin und Mädchen mit nicht-westlichen Wurzeln.

    GlG, Monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo monerl,

      danke für dein Kommentar! Sicherlich wird es deiner Nichte auch gefallen, wenn sie Comics mag. Kamala ist einfach toll und ich kann diese Comic-Reihe sehr empfehlen. Da kann ich dir nur zustimmen, diese Mischung war sehr interessant zu lesen und bin gespannt wie sie sich weiterhin schlägt.

      LG,Sandra

      Löschen
  2. Huhu!

    Das klingt wahnsinnig gut! Ich habe schon ewig keine Comics mehr gelesen, dabei habe ich als Teenager und Twen mein ganzes Geld im Comicbuchladen gelassen... Das hier wär doch mal wieder was. :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen