COMIC REVIEW: FABLES LEGENDEN IM EXIL

14. November 2017


Mit Fables holt man sich eine verrückte Geschichte von Märchen-Figuren die durch einen ominösen Feind aus der Fabe-l und Märchenwelt vertrieben wurden und fortan in Fabletown, mitten unter den Menschen, leben müssen. So auch Bigby, der große Böse Wolf, obwohl dieser nicht mehr Geißlein und Großmütter frisst, sondern als Sheriff in der Märchenstadt fungiert. So passiert es das er zu einem Tatort gerufen wird, der nur so in Blut schwimmt und man davon ausgehet, dass dort keiner überlebt haben kann.

Von die Schöne und das Biest bis hin zum Froschkönig ist in Fables alles vertreten was man aus den Geschichten kennt die man als kleines Kind gelesen hat, dennoch ist dieser Comics nichts für Kinder, eher für große Kinder. Ich fand die Storyline, welche der erste Comic erzählt sehr unterhaltsam und auch gut als Einführung in diese Welt. Man lernt einige Fabelwesen kennen und wird zudem Teil einer interessanten Ermittlung in der Bigby und Snow White gemeinsam ermitteln, obwohl der Wolf nicht sonderlich erpicht darauf ist, dass er die Prinzessin an der Backe hat. Dieser erste Fall den man zu lesen bekommt, steht in indirektem Zusammenhang mit ihr, denn Whites Schwester Rose Red ist spurlos verschwunden und ihre Wohnung komplett mit Blut besudelt und verwüstet. Nun geht es also daran, den Schuldigen zu finden und diesen Fall so schnell wie möglich zu lösen.

Mir hat Fables Legenden im Exil sehr gut gefallen. Der Zeichenstil ist großartig und erinnert ein bisschen an die alten Superman Comics und versprüht einen eigenwilligen Charm. Die Figuren sind allesamt sehr gut ausgearbeitet und jeder hat so seine Eigenheiten. Neben der Haupthandlung gibt es noch ein paar kleine Nebenstränge die super in die eigentliche Storyline hinein verlaufen und das ganze ein wenig auflockern. Lustig zu lesen, dass selbst eine so perfekt erscheinende Prinzessin Snow White krach mit ihrem Ex-Mann hat und die Schöne und das Biest Eheprobleme haben. Ich bin begeistert und werde sicherlich die anderen Comics lesen. Ich finde Fables großartig und auch die Figuren darin sind nicht so, wie man sie eigentlich von den Märchen kennt. 

Ein interessanter Kriminalfall, Märchenfiguren in der Modernen Welt und ein gelungener Zeichenstil. Man sollte sich auf keinen Fall Fables Legenden im Exil entgehen lassen. Wer etwas außergewöhnliches Sucht ist mit diesem Comic bestens bedient. 


RATING FÜR FABLES LEGENDEN IM EXIL: 5/5

Titel: Legenden im Exil
Reihe: Fables
Ausgabe: Softcover
Erschienen: 17. Januar 2007
Autor: B. Willingham,L. Medina,S. Leialoha,C. Hamilton
Seiten: 132
Verlag: Panini

Kommentare:

  1. Hallo,
    Interessante Vorstellung. Comics hatte ich noch gar nicht so auf dem Schirm, aber warum mal nicht einen Comic lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      danke für dein Kommentar. Ich finde den Comic super und gerade für Comic-Neulinge passend. Vielleicht mal im Hinterkopf behalten.

      LG XD

      Löschen
  2. Graphic-Novel und Comics fallen nicht ganz in mein Beutschema, liebe wundervoll illustrierte Kinderbücher (Berufsbedingt & weil es wirklich wunderschöne gibt), aber ich lese immer wieder gerne Beiträge und Rezensionen von anderen dazu! Abgesehen von Walking Dead Band 1 bin ich darin nicht versiert (eine Alice Ausgabe habe ich noch die darunter fällt), aber wer weiß - vielleicht lasse ich mich ja irgendwann nochmal so richtig begeistern dazu ;)

    AntwortenLöschen