Freitag, 1. November 2013

Book Review: Samuel und die Liebe zu den kleinen Dingen

Der Literaturdozent Samuel hat es sich in seiner Einsamkeit bequem gemacht - bis ihm eine junge Katze zuläuft, und ihn aus seiner Lethargie zurück ins Leben holt. Schritt für Schritt öffnet sich Samuel für das kleine Glück des Alltags, für Begegnungen, Freundschaften und schließlich für die Liebe. Am Neujahrsmorgen wacht Samuel in der festen Überzeugung auf, das neue Jahr werde ihm nichts Außergewöhnliches bescheren. Doch dann dringt ein eigenwilliger Besucher in seine Wohnung im Herzen Barcelonas ein: Mishima. Mit der jungen Katze verändert sich das beschauliche, aber einsame Leben Samuels von Grund auf. Er freundet sich mit seinem Nachbarn Titus an und begegnet nach dreißig Jahren seiner ersten Liebe Gabriela wieder. Mit ihr kommt die Erinnerung an einen längst verloren geglaubten Moment zurück. Ein bezauberndes Buch für alle, die sich auf unterhaltsame Weise mit den großen Fragen des Lebens beschäftigen wollen.

Broschur | 304 Seiten | List Taschenbuch | Original Titel: Amor en minúscula | Preis 8.95 € |  ISBN: 978-3548609362 | Sprache: deutsch | Erscheinungsdatum: November 2009 | mehr Infos Hier!

Meine Meinung 

Bei diesem Buch finde ich muss man eigentlich nicht viel dazu sagen. Samuel, ein Literaturdozent in Barcelona, lebt ansich ein recht unspektakuläres Leben. Zu seiner Schwester hat er eher eine verhaltene Beziehung und auch sonst ist er lieber für sich, schließt sich lieber in seiner eigenen Einsamkeit ein, bis eines Tages eine junge Katze seinen Weg kreuzt. Ab diesem Zeitpunkt nimmt sein Leben eine völlig andere Wendung. Durch Mishima lernt er, sich den kleineren Dingen des Lebens zu widmen, zudem begegnen ihm einigen unterhaltsamen Menschen, wie seinem Nachbarn Titus, oder Valdemar und seiner Kindheitsliebe Gabriela, der er seit 30 Jahren nicht mehr gesehen hat.

Ein wirklich schönes Buch, das sich mit den kleinen Dingen des Lebens befasst und dem Leser zeigt, worauf es wirklich im Leben ankommt. Es zeigt auf, das ohne unser Zutun wir in einem Alltagstrott feststecken. Ich finde, dieses Buch ist eine wirklich gute Abwechslung, wenn man sich Gedanken machen möchte oder sich den Gefühlen hingeben möchte ist mit diesem Buch auf der sicheren Seite. Außerdem zeigt es auf interessante Weise, dass man durchaus auch selbst sein Schicksal lenkt und hinaus in die Welt gehen muss um Dinge zu erleben und sich nicht davor verschließen sollte. Und ich finde es toll, das es ohne Action, Fantasie und Spannung auskommt und den weniger auffälligen und leisen Momenten platz macht.

Ich für meinen Teil habe dieses Buch genossen und meinen Gedanken freien lauf gelassen. Ein wunderschönes Buch um über die Welt und die kleinen Dinge des Lebens - die einen Glücklich machen - und der Liebe nachzusinnen.

❶ ❷ ❸ ❹ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen