16.06.19

Sho Aimoto - Kemono Jihen

16.06.19 · · · Kommentieren
Kaum hatte ich diesen Manga in der Hand, wurde er auch sogleich gekauft. Jetzt hab ich ihn gelesen und er gefällt mir sehr gut. Eine etwas andere Detektiv Geschichte als Bungo Stray Dogs, aber keineswegs schlechter. Ich würde behaupten, er kann jetzt schon, obwohl bereits nur der erste Manga dieser Reihe erschienen ist, definitiv mit BSD mithalten. Ebenso gefällt mir der Hauptcharakter super gut.

11.06.19

C. Robert Cargill - Robo Sapiens

Als ich in der Heyne Vorschau dieses Buch entdeckt habe wurde ich sehr neugierig darauf. Eine Welt, in der Roboter die Menschen überdauert, sie ausgerottet haben und auf der Erde in einem Post-Apokalyptischen Zustand leben und überleben. Denn Ersatzteile sind mittlerweile rar gesät und zwei mächtige Mainframes befinden sich im ständigen Machtkampf. Freie Roboter sind ständig auf der Flucht, denn CISSUS und VIRGIL haben es sich zum Ziel gemacht, alle Roboter in sich zu vereinen um ein Supernetzwerk zu kreieren und damit die alleinige Herrschaft zu übernehmen.

08.06.19

J.P. Smith - Sommertod

Nach den vielen Manga musste mal ein anderes Genre her. Da ich sehr gerne Thriller und Krimis lese, hat mich der Spannungsroman von J.P. Smith vom Klappentext und Cover angesprochen. Ein Sommercap, in dem den Kindern eine unheimliche Geschichte erzählt wird, dass alle sieben Jahre ein Camper spurlos verschwindet und es jetzt wieder so weit ist. Tatsächlich fehlt von einem Jungen am nächsten Tag jede Spur. Die Polizei sucht fieberhaft nach dem Jungen, doch er bleibt verschwunden. Was keiner weiß, der damalige Betreuer Alex Mason, ließ den verängstigten Jungen allein auf einem Floß auf dem See zurück, obwohl dieser noch nicht einmal schwimmen kann. Zwanzig Jahre später holt den jetzt sehr erfolgreichen Immobilieninvestor Alex Mason, diese Vergangenheit ein.

07.06.19

MONTHLY WRAP UP - MAI 2019

Im Mai war es, was lesen betrifft sehr durchwachsen. Zwar habe ich einige geschafft, aber den Monat April mit insgesamt 18 Lektüren werde ich dieses Jahr nicht mehr toppen. Trotzdem bin ich zufrieden und mit 8 auch nicht schlecht. Ansonsten gab es neben viel Arbeiten nicht viel, dass ich den vergangenen Monat gemacht habe, deshalb bin ich froh über Pfingsten ein paar Tage frei zu haben und meinem vernachlässigten Blog etwas mehr Beachtung zu schenken.