Book Review: Onkel Montagues Schauergeschichten

12.08.2013

Onkel Montague lebt allein mit seinem mysteriösen Diener Franz in einem düsteren alten Haus. Obwohl der Weg zu ihm durch einen unheimlichen Wald führt, besucht Edgar ihn sehr gerne, denn Onkel Montague scheint über einen unerschöpflichen Vorrat an Schauergeschichten zu verfügen. Doch je mehr von diesen Geschichten Edgar hört, desto unbehaglicher ist ihm zumute. Draußen wird der Nebel immer dichter, im Haus wird es immer kälter, und seltsame Geräusche sind zu hören. Was hat es mit diesen Geschichten auf sich? Woher kennt Onkel Montague sie und warum bewahrt er Gegenstände, die in den Geschichten vor kommen, in seinem Haus auf? Bild & Textquelle: amazon.de

10 Tolle und vorallem gruselige Geschichten erzählt von einem Onkel der selbst etwas Gänsehaut versprüht. Es lässt sich sehr gut und flüssig lesen und verständlich geschrieben, aber ich habe da meine Zweifel ob dieses Buch auch etwas für unter 10 Jährige ist.

Wenn Onkel Montague mit seinen Schauergeschichten beginnt fühlt man sich augenblicklich in Edgar hineinversetzt. Auch die düstere Stimmung finde ich sehr gelungen und das nicht zuletzt durch die Beschreibung von Onkel Montagues Kaminzimmer, in dem allerhand Dinge ausgestellt sind, die auch in den Geschichten vorkommen. Ich gestehe manchmal habe ich mich selbst dabei ertappt, wie ich das ein oder andere Mal unter mein Bett schauen musste, ob da nicht plötzlich etwas darunter hervorgekrochen käme.
Teils fasziniert, teils doch schon recht mir Gänsehaut auf den Armen war ich jedesmal gespannt wie die verschiedenen Geschichten ausgingen und ich wurde nicht enttäuscht. Zwar konnte man von Anfang an nicht so recht durchblicken, das alle Geschichten miteinander verwoben waren, doch als der Onkel zur letzten Geschichte ansetzte ergab alles einen Sinn und ich war oder viel mehr bin es immernoch sehr schockiert, welche Geständnisse der alte Mann hervorbrachte, wo sie doch von ihm selbst handelte....

Nunja zuviel möchte ich nicht verraten und lege Euch dieses Buch ans Herz. Definitiv eine Leseempfehlung. Wer solche Art von Geschichten mag sollte es unbedingt lesen.


❶ ❷ ❸ ❹ ❺

Illustrator: David Roberts | 224 Seiten  | Erscheinungdatum: Februar 2010 | Bloomsbury 
ISBN: 978-3827053718 |  empfohlenes Alter: 12 - 13 Jahre  
Original Titel - Uncle Montague's Tales of Terror

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen