Comic Review: Harley Quinn #2

Juli 09, 2016 / /
Harte Therapie ist das zweite Solo-Abenteuer von Jokers Ex-Flame Harley Quinn. Diesmal muss sie sich nicht nur weiterhin mit immer mehr Kopfgeldjäger auseinandersetzen, sondern auch noch mit einem in die Jahre gekommenen Cyborg, der im Altersheim sitzt. Sy Borg hat ihre Tarnung durchschaut und heuert sie an, mit ihm alte russische Spione, die sich in die USA abgesetzt haben, ausfindig zu machen und ihnen das Handwerk zu legen. Ist diese Sache aus der Welt geschafft, geht es auch schon für die verrückte Clownsprinzessin weiter. Zusammen mit ihrer Busenfreundin Poison Ivy geht es auf die Suche nach demjenigen, der für das Kopfgeld auf Harley verantwortlich ist.

Auch der zweite Band hat es ziemlich in sich. Neben noch mehr Harley, Bernie (Harleys ausgestopften Bieber) ,Poison Ivy und Killertiere, kommt auch die Action und der Humor nicht zu kurz, zwar verliert dieser im Vergleich zum ersten Band etwas an Witz, dennoch muss ich sagen macht gerade die Action einiges wett. Besonders der alte Syborg hat es Faustdick hinter den Ohren und beeinflusst Harley ganz schön, aber es war ziemlich lustig. Wie es zu erwarten war, endet die Geschichte in viel Klopperei und auch die ein oder anderen Tote konnten auf Harley Konto verbucht werden. 

Schöner Comic der verrückten Ex vom Joker, die Laune und Freude auf die nächsten Teile macht. Harley wie man sie kennt und liebt und auch einige Neue und altbekannte Charakter die auftauchen. 

Titel: Harley Quinn #2
Reihe:
Ausgabe: HeftSoftcover
Erschienen: 13.01.2015 
Autor: Amanda Conner, Jimmy Palmiotti
Seiten: 100
Verlag: panini comic
Storys: Harley Quinn 4-7

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren auf diesem Blog erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten einverstanden. Du kannst jederzeit dein Kommentar wieder löschen.
Mehr erfahren unter meiner Datenschutzerklärungund Google Datenschutzerklärung

Back to Top