MACHT DER INTRIGE - GODDESS OF POISON TÖDLICHE BERÜHRUNG

14. September 2016


Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt - außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt.


Man sollte meinen, dass mit jedem neu erscheinenden Fantasybuch die Leser einmal überdrüssig nach diesen Geschichten werden, doch bei diesem Buch ist es nicht so. Besonders sticht hierbei sicherlich das schöne Cover hervor, was bei einigen sicherlich zu dem Berühmten ''Cover-Kauf'' verleiten wird. Doch einmal davon abgesehen ist auch die Handlung die dahintersteckt überaus interessant. Mir hat es jeden Falls einige schöne und ereignisreiche Lesestunden beschert. Was nicht zuletzt an der doch zunächst etwas ruhigeren Handlung gelegen hat. 

Speziell hierbei ist die Hauptfigur Twylla. Sie ist nicht gerade die strahlende Heldin wie man sich auch zahlreichen anderen Büchern kennt. Sie kommt aus ärmlichen Verhältnissen und hat als Tochter der Sündenesserin ihre Schicksal und ihr Erbe akzeptiert, auch wenn sie sich insgeheim ein anderes Leben wünscht. Als hätte die Vorsehung es gut mit ihr gemeint wird Twylla von der Königin als göttliche Daunen - die Tochter der Götter - erkannt. Fort an lebt sie im Schloss und wird auch mit dem Kronprinzen verlobt. Trotz all der Verehrung die die Untertanen im Königreich ihr entgegen bringen, hat dieses Leben auch ihre Schattenseiten. Jeden Monat wird sie auf die Probe gestellt und muss ein Gift trinken, gegen das nur sie immun ist. Auch die Königin verlangt viel von ihr. Denn Twylla muss jeden ,der in Ungnade fällt oder den Unmut der Königin auf sich zieht, durch ihre Berührung töten. 

Man sieht, jedes Leben egal wie es aussieht und welche Entscheidungen man trifft, alles hat einen Preis. Gerade diese Gegebenheiten hat für mich, neben Twylla und den anderen Charaktern, Goddes of Poison - tötliche Berührung zu einem Leseabenteuer gemacht. Gerade weil das Buch recht unspektakulär und ruhig beginnt und erst mit jedem Kapitel immer mehr an fahrt aufnimmt, hat es seinen Reiz. Daneben schafft auch der eindrucks starke Schreibstil sein übriges und lässt mit keinem Moment Langeweile aufkommen. 

Wenn sich auch zunächst alles um Twylla und ihre Berufung dreht, entdeckt man doch einige Nebenstränge, die überaus dramatisch sind und im Verlauf der Story immer mehr an Bedeutung gewinnen und für die kommenden Bücher wichtig werden, mehr möchte ich euch nicht verraten ;D Insbesondere hierbei sind die Einblicke, die der Leser in Twyllas Kindheit und die Arbeit ihrer Mutter als Sündenesserin erhält und wie Menschen sich von Götter leiten und beeinflussen lassen. 

Tödliche Berührung ist wenn man es beschreiben sollte, schon ein Mix aus Märchen anmutenden und historisch angehauchten Elementen, welche dennoch die vertraute Fantasy beinhaltet die man gewohnt ist, aber dennoch auf ganz andere Weise. Mir hat Goddes of Poison sehr viel Spaß gemacht und ich habe mich sehr unterhalten gefühlt. Ich bin mal gespannt, wann es die Beiden anderen Teile der Trilogie auf deutsch geben wird, denn ich will wirklich wissen wie es Twylla ergeht.

❶ ❷ ❸ ❹ ❺

Melinda Salisbury · Goddes of Poison· Gebundene Ausgabe · Seiten 325 · 
Erscheinungsdatum : 19. September 2016 · Bloomoon Verlag · Verlag

Vielen Dank an vorablesen.de für das wunscherschöne Rezensionsexemplar

Kommentare:

  1. Hallo,
    Ich hatte auch überlegt, ob ich es lese, aber nach Blick auf meinen SUB habe ich anders entschieden. Ich folge dir mal bei Google+, dann bekomme ich deinenVeröffentlichungen mit. Und ich lade dich herzlich für einen Besuch auf meinem Blog ein.
    LG, Anna
    http://kinderbuch-detektive.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      für welches Buch hast du dich den Entschieden? Danke für dein follow, hab mich auch auf deinem Blog mal umgesehen und finde ihn richtig interessant und auch deine Beiträge.

      LG, Sandra

      Löschen