31.07.2017

COMIC REVIEW: MS. MARVEL #2 - GENERATION FRAGEZEICHEN

Kamala Khan, Tochter pakistanischer Einwanderer aus New Jersey, ist die neue Ms. Marvel! Als Gestaltwandlerin kämpft der Superhelden-Geek für das Gute. Diesmal trifft sie auf Wolverine sowie die Inhumans Medusa und Lockjaw und tritt u.a. gegen einen fiesen Roboter-Erfinder an ...


  • Meine Meinung
Nach dem ersten Band der neuen Ms. Marvel war ich sehr überzeugt und von Kamala Khan. Ihre Art und wie sie sich mit ihren neu erworbenen Kräften auseinanderzusetzen versucht, ist nicht nur interessant sondern auch sehr komisch umgesetzt. Wie in Meta Morphose versucht auch diesmal Kamala mit ihrem Helden-Dasein klar zukommen und gleichzeitig in New Jersey die verschwundenen Teenagern zu finden. Dieses Vorhaben ruft den schon im ersten Sammelband aufgeführten mysteriösen Schurken Inventor, der sich im geheimen ein Untergrundnetzwerk aufgebaut hat, auf den Plan. Indes kämpf Kamala nicht nur gegen einen überdimensionalen Alligator sondern auch gegen einen riesen Roboter der die Schule von Kamala tyrannisiert und dem Erdboden gleich macht. Unerwartete Hilfe bekommt Ms Marvel ausgerechnet von Wolverine, der zurzeit ohne seine Selbstheilungskräfte unterwegs ist und um eine verschwundene Mutantion aufzuspüren, außerdem einem riesigen Hund namens Lockjaw, mit Teleportationsfähigkeit und einer Stimmgabel auf dem Kopf der hier eher als eine Art Sidekick und Aufpasser für die junge Heldin fungiert.

Ihr seht, auch im zweiten Band geht es richtig zur Sache. Unterhaltsam und interessant wie sich Kamala in ihrer neuen Rolle zurechtfinden muss und hierbei einige immer noch sehr aktuelle Themen angesprochen werden. Der Titel "Generation Fragezeichen" bezieht sich ganz klar, darauf, dass es hierbei um die Jugend und ihre Zukunft in der Gesellschaft geht und der Comic in dieser Hinsicht ernstere Töne anschlägt und eine komplette Generation als faul, unnütz, ersetzbar und schadhaft deklariert. Dennoch steht Kamala für sie ein und verteidigt diese vehement vor Vorurteilen.

Trotz diesem ernsten Thema, büßt Ms Marvel nichts von ihrer komischen und humorvollen Art ein. Zwar wird hier mehr auf Action gesetzt und ihr Teenager-Dasein und die Probleme mit ihrer Familie in den Hintergrund geraten, stört in keinster Weise, denn man bekommt einiges anderes Aufgetischt mit dem sich nicht nur Kamala beschäftigen muss, sondern der Leser selbst auch. Neben sehr lustigen Dialogen zwischen Wolverine und Kamala, wird auch hier die Charakterentwicklung nicht vernachlässigt und man kann eigentlich nicht umhin sich auf den dritten Teil zu freuen und mitzufiebern ob es der jungen Frau gelingen wird, alles unter einen Hut zu bekommen.

Gesellschaftskritisch gegenüber den verschiedenen Generationen und dennoch mit dem nötigen an Witz und Unterhaltung passt Ms Marvel Generation Fragezeichen sehr gut in die heutige Zeit und ist aktuell wie nie. Ich bin überzeugt, dass auch Ms Marvel 3 der Ernst des Lebens den Erwartungen gerecht wird und somit einen guten Abschluss liefern wird.


Titel: Ms Marvel Generation Fragezeichen
Reihe: Ms Marvel
Ausgabe: Softcover
Erschienen: 18.08.2015
Autor: G. Willow Wilson
Seiten: 140
Enthält: Ms. Marvel 6-11
Verlag: panini verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen