Januar 15, 2018

COMIC REVIEW: DIE STADT DER TRÄUMENDEN BÜCHER - TEIL 2 DIE KATAKOMBEN

Wie habe ich mich über dieses Buch gefreut. Wunderbare Illustrationen die perfekt passen und ein beeindruckende Geschichte erzählen. Die Stadt der Träumenden Bücher: Die Katakomben knüpft nahtlos an den ersten Teil an und wir begeben uns gemeinsam mit Hildegunst von Mythenmetz weiter tiefer in die verborgene Stadt unter Buchhaim. Lernen mehr über die Buchlinge und treffen sogar auf eine Person von der man nicht geglaubt hätte, dass diese genau hier unten zu finden sei. Außerdem begegnet man dem Schattenkönig und um aus den gefährlichen Labyrinth zu entkommen, ist der Lindenwurm gezwungen einen langen Weg zu beschreiten, der nicht ganz ohne Gefahren ist.


Bei diesen Graphic Novels kann man nicht anders als ins Schwärmen zu kommen. Wunderschöne Bilder die so gewaltig sind, dass man eigentlich nicht darum herumkommt nicht alles um sich zu vergessen. Genauso toll ist aber auch der Plot der hier weiter gesponnen wird und man endlich erfährt wie es Hildegunst ergeht und wie er tief in den Katakomben zurecht findet. Ich kann verstehen, dass es überwältigend sein muss, tief unter der Erde leben vorzufinden und mit ihnen Freundschaft zuschließen. Wobei man aber nicht vergessen darf, das auch Buchjäger noch ihr Unwesen treiben und die Gefahr immer bestehen kann, von ihnen angegriffen zu werden.

Ich finde die Buchlinge wirklich sehr süß. Sie sind zahlreich vertreten und haben ebenso viele verschiedene Charakterzüge, man kommt gewissermaßen nicht drumherum sie nicht zu mögen. Daneben wechselt wie auch in Buchhaim der Plot rasend schnell und man finden sich von einem Moment auf den Anderen in brenzligen Situationen wieder, denen man schnellstmöglich entfliehen möchte, die dennoch überaus spannend und rasant  erzählt sind und man gar nicht weiß wo man hinschauen soll. Im weiteren Verlauf lernen wir endlich denjenigen kennen, der für das mysteriöse Manuskript verantwortlich ist. Aber ich möchte mich nicht gänzlich in einem Spoiler verlieren, denn was Hildegunst so alles erlebt müsst ihr schon selbst lesen. Ein tolles Making of erwartet einen auch am Ende des Buches mit Skizzen des Entstehungsprozesses. 

Ihr seht, auch im zweiten Teil gibt es einiges faszinierendes, man bekommt Fragen beantwortet die sich in Ersten gestellt haben. Man möchte gar nicht das Buch weglegen. Es kommt buchstäblich sehr selten vor, dass ich mich so in eine Geschichte verliebe und ich kann es nur wie zuvor beim ersten Teil sagen, ich lege es euch ans Herz. Lest es, ihr werdet eure Freude damit haben. 


Band 2, „Die Katakomben“, erzählt, wie Hildegunst aus der Gemeinschaft der Buchlinge vor den bösartigen Bücherjägern fliehen muss, anschließend dem Schattenkönig begegnet und den Rückweg an die Oberfläche Zamoniens antritt.
Titel: Die Stadt der Träumenden Bücher: Teil 2 Die Katakomben
Reihe: Die Stadt der Träumenden Bücher
Erscheinen: 09. Januar  2018
Autor: Walter Moers
Zeichner: Florian Biege
Seitenzahl: 128
Verlag: Knaus Verlag
Verlagsseite
5/5

Rezension: Die Stadt der Träumenden Bücher Teil 1: Buchhaim
*Vielen Dank an den Knaus Verlag für das schöne Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren auf diesem Blog erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten einverstanden. Du kannst jederzeit dein Kommentar wieder löschen.
Mehr erfahren unter meiner Datenschutzerklärungund Google Datenschutzerklärung

Back to Top