Mittwoch, 11. April 2018

BOOK REVIEW: DAS REICH DER SIEBEN HÖFE 3 STERNE UND SCHWERTER

Mittwoch, 11. April 2018· · ·
Das Reich der sieben Höfe Sterne und Schwerter hat mich im wahrsten Sinne des Wortes fertig gemacht. Nicht nur das ich die Momente mit Feyre und Rhys gefeiert habe, nein denn der Handlungsverlauf der sich in den beiden ersten Teilen aufgebaut hat findet hier seinen epischen Höhepunkt. Es ist nicht leicht für diese geniale Reihe und besonders diesen Band die richtigen Worte zu finden, man liebt und hasst Sarah J. Maas für diese Geschichte und für dieses Ende, wobei ich mir gerade hierbei kein Ende gewünscht hätte. Liebend gerne würde ich weitere Abenteuer der Beiden erleben und auch Streifgänge durch Velaris unternehmen, die anderen High Lords näher kennen lernen und durch die verschiedenen Höfe wandern. 
(ACHTUNG FOLGEBAND - KANN SPOILER ENTHALTEN)

Diese Reihe lässt keine Wünsche offen und man lernt eine fantastische Welt kennen und ich bin immer noch überwältigt was Sarah J. Maas erschaffen hat. Welche verschiedenen Charakter sie Leben eingehaucht hat und sie so miteinander verbindet, dass man nur staunen kann. Man lacht, weint und bangt nicht nur mit Feyre und Rhys mit sondern auch mit den übrigen Figuren die so unglaublich und authentisch gezeichnet sind. Ich schwärme für diese Buchreihe und liebe diese Geschichte die erzählt wird. Definitiv wird man für die lange Wartezeit entschädigt und erlebt ein fulminantes Ende, auch wenn ich mit Schwermut den Kampf gegen Hybern und der Rettung von Prythian mitgefiebert habe. 

Azriel, Cassian, Mor, Amren, Nesta, Elain, Lucien, auch sie steuern ihren Beitrag zu der Handlung bei, die nicht unerheblich für die Entwicklung ist und ebenso zeigt, dass auch Nebenfiguren eine wichtige Rolle spielen. Zudem haben mir die Neckereien und Zankereien zwischen ihnen sehr gefallen und mich jedesmal zum Schmunzeln gebracht. Das Feyre und Rhys zusammengehören kann man mit jeder Zeile lesen und ihre Hingabe und Liebe zueinander spürt man in jedem Augenblick. Alle Charakter die Auftauchen haben ihre Persönlichkeit und man sollte sich die Zeit nehmen um jeden kennen zulernen. Egal ob die Passagen mit Kämpfen oder die etwas ruhigeren Augenblicke, zu keiner Zeit wurde es langweilig oder man hatte das Gefühl die Seiten würden sich ziehen wie Kaugummi, ganz im Gegenteil, dieses Buch hat seine eigene Dynamik und diese beleibt von der ersten bis zu letzten Seite gestehen. Der Leser wird in eine Welt geworfen die er bereits nach Dornen und Rosen nicht verlassen möchte, so erging es mir, auch wenn die Bücher ausgelesen waren und ein neues angefangen wurde, man fühlt sich in dem Moment wieder hineinversetzt, wenn man die beginnt zu lesen. 

Es wurden Intrigen gesponnen, Machtkämpfe gefochten, Freundschaften geschmiedet, Feinde traten ans Tageslicht und wurden durch Mut und Willensstärke nieder gerungen, bei einigen wusste man nicht wie man sie einschätzen sollte, andere wiederum wurden unterschätzt und haben Stärke gezeigt wo es von Nöten war. Besonders ist das Ende, denn hier müssen alle ihr Zusammenhalt nutzen um einen starken Feind Einhalt zu gebieten. Man lacht, weint, fühlt die Trauer der Figuren aber auch alle Emotionen an die sie uns als Leser teilhaben lassen und diese sind nicht zu knapp. Viel möchte ich nicht zum eigentlichen Inhalt sagen, denn man muss(!!!) es selbst lesen um es zu erleben und zu verstehen. Ein packendes Finale das man kaum in Worte fassen kann, nichts zuletzt dieser wunderbare und fesselnde Schreibstil von Sarah J. Maas, der es erst ermöglicht diese Bandbreite an Gefühlen zu erleben und fühlen. Wer noch nicht mit dieser Reihe angefangen hat sollte es schnellstmöglich tun, sonst verpasst er definitiv etwas. Eine Achterbahn an Gefühlen die schwerlich zu beschreiben ist und eine genial erschaffenen Welt und Charakter die mehr als sympatisch sind. Einfach nur herrlich Feyre zu begleiten. 


Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?
Titel: Das Reich der sieben Höfe Sterne und Schwerter
Reihe: Das Reich der sieben Höfe
Erscheinen: 09. März 2018
ISBN: 9783423762069
Autor: Sarah J. Maas
Seitenzahl: 752
Verlag: dtv Verlag
Verlagsseite
Rating: 10/10 Highlight

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren auf diesem Blog erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten einverstanden. Du kannst jederzeit dein Kommentar wieder löschen.
Mehr erfahren unter meiner Datenschutzerklärungund Google Datenschutzerklärung