BOOK REVIEW: GILDE DER JÄGER ENGELSDUNKEL

26. Mai 2018 · ·
Lange Zeit habe ich genauso wie an vielen anderen Reihe die Gilde der Jäger Bücher sträflich vernachlässigt. Ebenso musste ich feststellen, dass ich hier ein paar Bücher verpasst habe. Da ich derzeit am Abbau meines SUBs arbeite habe ich mir den fünften Teil der Reihe genommen und ich liebe sie immer noch. Gerade weil es auch nicht nur um Raphael und Elena geht finde ich es sehr gut. Da es sich wie gesagt um den fünften Teil handelt kann diese Rezension Spoiler enthalten.

In dieser Geschichte geht es um den Meisterspion Jason, der zu den Sieben in Raphaels Gemeinschaft gehört. Zwar hat man schon immer mal wieder mit ihm zu tun, dennoch bekam man nicht viel von ihm zu Gesicht und hat dementsprechend recht wenig von ihm erfahren umso spannender ist also dieses Buch, in dem man einen näheren Einblick in Jasons Vergangenheit und Gefühlswelt erhascht. Meiner Meinung nach ist Jason ein äußerst interessanter Charakter, der viel hinter sich hat und ein gravierender Schicksalsschlag als Kind erleben musste. 

Aber was passiert eigentlich in Engelsdunkel? Auf der Hochzeit von Honor und Dimitri erfährt Jason, dass der Ehemann von Neha Eris auf brutale weise ermordet wurde. Um diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen wird Jason von Raphael in Nehas Territorium entsendet um den Mörder ausfindig zu machen und zu stellen. Neha stimmt dem nur zu, wenn Jason einen Bluteid eingeht. So wird dieser Eid zwischen ihm und Prinzessin Mahiya, der Tochter der verstorbenen Zwillingsschwester Nehas, geschlossen. Dieser Schwur ist verpflichtend und sollte er gebrochen werden, hieße es nichts anderes als dass einen der Tod erwartet. Unerwartet faszinierend findet Jason die unscheinbare und von Neha geduldete Prinzessin, denn auch sie scheint einige Geheimnisse zu bewahren. Und so kommen sich die Beiden näher.

Engelsdunkel finde ich sehr schön umgesetzt und auch geschrieben. Es beherbergt nicht nur den typischen Nalini Singh Stil sondern vermittelt einen Hauch 1001 Nacht. Wobei die Vorgänge in Nehas Palast nicht so märchenhaft sind wie in den Geschichten. Jason und Mahiya müssen sich auf die aufreibende Suche nach dem Mörder von Nehas Gemahl Eris machen und erfahren, dass ebenso Erzengel nicht immer die Wahrheit sagen und dies kann zu fatalen Katastrophen führen. Die aufkeimende Leidenschaft von Mahiya und Jason fand ich süß. Und obwohl Jason ihr schon zu Beginn klar macht, dass er ihr nicht die gewünschte Liebe entgegenbringen kann. Dennoch lassen sich die Beiden auf ihre Leidenschaft für einander ein. Jason der sich in den Schatten bewegt und dennoch voller Überraschungen steckt und Mahiya, mit ihrem sanften Wesen und trotzdem voller Stärke steckt die man bei den Umstände an denen sie am Hof lebt nicht erwartet hätte. Ich mag die Beiden und fand die Geschichte wirklich toll, dass Setting passt perfekt und sehr fesselnd wieder von Nalini Singh geschrieben. 

Weitere Rezension: Engelskrieger

Als der Gefährte der Engelsfrau Neha ermordet wird, erhält der Spion Jason den Auftrag, den Mörder zu finden. Ihm wird die schöne Mahiya an die Seite gestellt, die ihm bei der Aufklärung des Falles helfen soll. Während Jason und Mahiya die Spur des Killers verfolgen, entwickeln sie tiefe Gefühle füreinander.
Titel: Engelsdunkel
Reihe: Gilde der Jäger
Erscheinen: 11. April 2013
Autor: Nalini Singh
ISBN: 9783802589089
Ausgabe: Taschenbuch
Seitenzahl: 416
Verlag: Egmont Lyx
Verlagsseite
Buchcover & Klappentext: basteilübbe.de/lyx
Rating 9/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren auf diesem Blog erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten einverstanden. Du kannst jederzeit dein Kommentar wieder löschen.
Mehr erfahren unter meiner Datenschutzerklärungund Google Datenschutzerklärung