BOOK REVIEW: HÖLLENKÖNIG

Höllenkönig ein einer Meinung nach interessantes High Fantasy Buch, das gut erzählt wird und für eingefleischte Fans dieses Genres sicherlich anklang finden wird. Ich hab es gelesen und hab mich kurzweilig unterhalten und bin in einer Welt gelandet, die durch Magie und dem eisernen Willen einer Gruppe von einem fanatischen König befreit werden soll.



Was ich davon halte
Sagen wir mal, das Cover hat mich dazu bewogen mir Höllenkönig von James Abbott, doch auch der Klappentext versprach, dass das Buch eine interessante Geschichte zu erzählen hatte. So hab ich mir das Buch vorgenommen und bin zwar nicht begeistert, doch fand ich es auch nicht schrecklich. Zwar wird man in eine Welt geworfen die einem zunächst vollkommen überfordert, doch hat man sich einem hineingefuchst wird es actionreich. Ritter, Magie und sogar Wölfe und magische Feinde. Das alles zu erzählen wäre für so einige verwirrend, trotzdem kann ich sagen die Handlung hat mir gefallen. Was wohl daran liegt, dass so ein wenig King Arthur Feeling mitschwappt und ich ein totaler Fan von Ritter und Mittelalter bin.

Obwohl mir die Storyline gefällt, fand ich, dass zu wenig auf die Charakter eingegangen wurde, zumal für die Beziehungen und Bündnisse die hier geknüpft werden sehr wichtig gewesen wäre und einfach das zwischenmenschliche fehlte, zwar wird immer wieder Kameradschaft gezeigt, die wirklich gut ausgearbeitet und beschrieben ist, dennoch einen gewissen Bezug zu den Figuren kann man als Leser nicht aufbauen. Neben dem ganzen Gemetzel, dass so ziemlich das ganze Buch einnimmt, kommt ein gewisser trockener Humor zum Vorschein, der mir gut gefallen hat. Wer nichts gegen harte Action und schwert schwingende und wackere Mannen einzuwenden hat, wird mit Höllenkönig auf seine kosten kommen,für mich war es jedoch ein netter und interessanter Zeitvertreib.

Über den Schreibstil kann ich mich nicht beschweren und auch so kam ich gut mir dem vorgegebenen Tempo klar, summa summarum ein besonderes Schmankerl für männliche Leser, da die Geschichte schon ziemlich sachlich und nur oberflächlich erzählt wird. Es gibt wenige Dinge die ich zu bemängeln habe. Höllenkönig kann man lesen, muss es aber nicht unbedingt, ich hab es getan und ja, es war unterhaltsam.


Am Gipfel eines verschneiten Berges gelegen, inmitten einer todbringenden Einöde, liegt die Höllenfeste – ein unmenschliches Gefängnis, in dem die schlimmsten Verbrecher der Welt in lebenslanger Haft eingekerkert sind. Doch es sind nicht die Wachen, die die Macht über das Gefängnis in den Händen halten. Es ist der geheimnisvolle Höllenkönig, der die rivalisierenden Häftlinge kontrolliert. Was niemand weiß: Höllenkönig Xavier ist der einzige Verbrecher, der sich freiwillig in Ketten legen ließ. Welches entsetzliche Geheimnis hütet er – und was steht in der geheimen Botschaft, die den Höllenkönig plötzlich seine Ketten sprengen lässt?
Titel: Höllenkönig
Reihe: -
Erscheinen: 23. April 2018
Autor: James Abbott
ISBN: 9783764531997
Ausgabe: Paperback
Seitenzahl: 608
Verlag: Penhaligon
Verlagsseite
Rating 5/10
Vielen Dank an den Penhaligon Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares

1 Kommentar:

  1. Huhu! :)

    Klingt auf jeden Fall nicht schlecht! Ich werde das Büchlein im Auge behalten und auf meine Wunschliste setzen. Mal sehen, wann es einziehen darf. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren auf diesem Blog erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten einverstanden. Du kannst jederzeit dein Kommentar wieder löschen.
Mehr erfahren unter meiner Datenschutzerklärungund Google Datenschutzerklärung

Back to Top