29.04.19

Brian Azzarello - Batman: Damned 1

29.04.19 · · ·
Batman Damned ist die erste Veröffentlichung aus dem von DC neu gegründetem Label ''DC Black Label". Düstere Storylines, für Erwachsene perfekt geeignet und mit unabhängigen und eigenständigen behandelten Geschichten. Nach einem Blick in die Vorschau von Panini war ich bereits super neugierig. Ungewohnt für Comics kommt also dieser erste Band einer Trilogie daher, als Comicleserin ziemlich ungewöhnlich, doch das minderte mein Interesse nicht. Denn sowohl die Verpackung als auch der Inhalt hat es in sich. 

Batman Damned ist vom Äußeren erst einmal beeindruckend Düster und das ändert sich auch bei der Story nicht, denn keine geringeren als Brian Azzarello und Lee Bermejo haben sich dieses Kapitel des Dunklen Ritters erdacht und umgesetzt. Wer zu den alten Hasen im Batman Comic Universum gehört, wird auch sicherlich sich nicht nur aus ihrer Feder "Batman Noel“ und „Batman Joker" kennen. Ich persönlich hatte bisher nur das Vergnügen mit "Joker" gehabt und bin durch dieses Werk schwer von den Beiden beeindruckt. Sie haben ein Händchen für Düsteres und bedrückende Stimmung und das findet sich in diesem Comic wieder. 

Doch was ist passiert? Der Joker soll tot sein. Doch keiner weiß das Wer oder Warum. So begibt sich Batman auf die Suche. Doch alleine ist er nicht. Unerwartete Unterstützung erhält er von John Constantine, der Experte für Übernatürliches. Doch auch Batmans derzeitiger Zustand gleicht der einem Toten, den zu Beginn des Comics, wird der Leser Zeuge, wie der Dunkle Ritter in einem Krankenwagen umringt von Sanitäter und Polizei, fast demaskiert. Plötzlich schlägt er los und flieht, stürzt dann von einer Brücke. 

Viel gibt Batman Damned nicht preis. Nein, hält sogar einiges zurück, auf dass man sich im zweiten Teil sicherlich gefasst machen sollte. Häppchenweise präsentiert Damned eine mysteriöse und augenscheinlich an Batmans Psyche rüttelnde Storyline. Wie es weitergehen wird, bleibt spannend und ich kann es wirklich nicht abwarten weiterzulesen. Viele Fragen bleiben offen, aber sicherlich ist es so gewollt und mit 60 Seiten auch kein Wunder, wenn Azzarello und Bermejo alles aus dieser Geschichte herausholen möchten. Besonders und gerade wegen der Zeichnungen von Bermejo ist Batman Damned eine Augenweide. Detail verliebt und unglaublich realistisch kommen die Zeichnungen daher, ich liebe es und konnte davon nicht genug bekommen. Mein Eindruck des Black Label Erstlings ist positiv und ich hoffe, dieser wird auch mit den kommenden Werken nicht enttäuscht.


DER JOKER IST TOT. Batman flieht schwer verletzt aus einem Krankenwagen und torkelt blutüberströmt durch Gotham City. An der Grenze zwischen Leben und Tod begegnet er dem Okkultisten John Constantine und erfährt, dass sein irrer Erzfeind Joker ermordet wurde. Böse Mächte scheinen sich gegen den Dunklen Ritter verschworen zu haben, und es kommen düstere, geradezu dämonische Geheimnisse aus Bruce Waynes Kindheit ans Licht…
Titel: Batman: Damned
Reihe: Batman: Damned
Erscheinen:26. März 2019
Autor: Brian Azzarello, Lee Bermejo
ISBN: 9783741611537
Ausgabe: Gebunden
Seitenzahl: 60
Verlag: Panini Verlag
Verlagsseite
ÜBERFLIEGER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren auf diesem Blog erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten einverstanden. Du kannst jederzeit dein Kommentar wieder löschen.
Mehr erfahren unter meiner Datenschutzerklärungund Google Datenschutzerklärung