13.08.19

J.D. Barker -The Fourth Monkey - Das Mädchen im Eis

Ich habe es tatsächlich geschafft, vor zweit Tagen der zweite Band von The Fourth Monkey zu beenden. Anfangs dachte ich noch, dass wird doch nichts mehr aber ich bin durch. Mir hat dieses Buch gut gefallen, auch wenn ich die Spannung zu Beginn etwas vermisst habe, die im ersten Teil so unglaublich, ja fast schon geknistert hat. Doch ich kann sagen, es hat mich zum Ende hin doch noch sehr überzeugen können.

Aber von Anfang an. Wenn ihr noch nicht den ersten Teil gelesen hab, so wird diese Rezension Spoiler für euch enthalten ,daher, garantiere ich für nichts. J.D. Barker hat mit das Mädchen im Eis eine durchweg gute Fortsetzung geschrieben und es knüpft nahtlos an den Vorgänger an. Sam Porter und sein Team finden eine Leiche im See eingefroren, bei dem Opfer handelt es sich um die junge  Ella Reynolds, die seit Wochen vermisst wird. Im Visiert steht der Fourth Monkey Killer, der seit den Ereignissen verschwunden ist. Die Medien beharren darauf, dass es nur Anson Bishop gewesen sein könnte. Was aber noch schlimmer ist, es verschwinden weitere Mädchen und den Ermittler bleibt nicht viel Zeit sie zu finden. Je mehr die Beamten herauszufinden scheinen, desto mehr holt die Vergangenheit Sam Poster ein. Er wird suspendiert und ermittelt auf eigene Faust weiter, somit hat er die Gelegenheit Anson Bishop näher zu kommen als jemals zuvor. Auch Bishop lässt sich nicht zweimal Bitten und schickt Sam Hinweise, bei dem die Mutter des Fourth Monkey in den Vordergrund rückt. 

Mich hat der Thriller unterhalten, trotzdem hatte ich das Gefühl, dass er nicht so sehr bei mir eingeschlagen hat wie sein Vorgänger und hat zudem etwas Anfangs an Spannung und Nervenkitzel eingebüßt. Dennoch hab ich eisern durchgehalten und siehe da, zum Schluss ging es noch mal richtig zur Sache. Interessant und doch etwas verwirrend fand ich zwar, dass hier gleich mehrere Figuren aus ihrer Sicht die Ereignisse schildern, doch wenn man am Ball bleibt, lohnen sich diese verschiedenen Perspektiven sehr und es ist außerdem mitreißend. Wäre dieser fiese Cliffhanger am Ende nicht, der mir stutzig macht wie es wohl weitergehen wird, ob es Sam gelingen wird Bishop zu schnappen und was es mit dem Rückblick in seine Vergangenheit auf sich hat. Es bleibt spannend und abzuwarten ist, was sich der Autor noch so einfallen lässt um die Leser zu schockieren. Viele Überraschungsmomente erwarten den Leser und ich denke, mit dem nächsten Buch wird es genauso weiterlaufen, zumindest hoffe ich es. 

Ich habe mich unterhalten gefühlt und finde auch den Schreibstil des Autors passend zum Buch. Besonders fand ich die verwobenen Erzählstränge wie sie am Anfang so gar nicht zusammen passen und dann doch irgendwie alle in eine Richtung gehen. Dennoch hatte ich in einigen Momenten das Gefühl, dass sich Barker etwas zu viel vorgenommen hat und nicht so ganz klar kam, der rote Faden ist vorhanden, wenngleich einige Sachen mir nicht so gefallen haben. Doch ist das Buch bzw. die Reihe lesenswert für diejenigen die eine Spannende und überraschende Lektüre suchen und auch vor Thriller/Krimi nicht zurückschrecken.


Seit Monaten herrschen in Chicago Minustemperaturen, als die Leiche der jungen Ella Reynolds eingefroren im See gefunden wird. Sie wurde vor drei Wochen vermisst gemeldet – der See ist seit Monaten zugefroren. Die Medien beschuldigen den berüchtigten Four Monkey Killer Anson Bishop, aber Detective Sam Porter will nicht glauben, dass er damit etwas zu tun hat. Er kennt den Serienkiller gut, denn er hat ihn geschnappt und laufen lassen, und er hat noch eine Rechnung mit ihm offen. Porter hat sich auf ein gefährliches Spiel eingelassen, währenddessen verschwindet ein Mädchen nach dem anderen …
Titel: The Fourth Monkey - Das Mädchen im Eis
Reihe: The Fourth Monkey
Erscheinen:10. Juni 2019
Autor: J.D. Barker
ISBN: 9783764506926
Ausgabe: Paperback
Seitenzahl:688
Verlag: Blanvalet
Verlagsseite
WIEDERHOLUNGSTÄTER
Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren auf diesem Blog erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten einverstanden. Du kannst jederzeit dein Kommentar wieder löschen.
Mehr erfahren unter meiner Datenschutzerklärungund Google Datenschutzerklärung